Eine Kellerei,
errichtet in Erinnerung an eine 300 Jahre alte Tradition

Der Hauptsitz der Franchini Agricola liegt in der Ortschaft Forlago bei Negrar, im Herzen der Valpolicella.

Das altehrwürdige Gebäude wurde von meinen Vorfahren um das Jahr 1700 erbaut und wurde mit den für die Zeit üblichen Bauweisen und für das Gebiet typischen Materialien gefertigt‘‘, erzählt Giuliano Franchini.

Eine zeitlose Geschichte. Eine Geschichte von antiken Familien.
Eine Geschichte von WeinStorie
image

Seit 1460 bewirtschafteten meine, aus Gallien stammenden, Vorfahren die fruchtbaren Böden um daraus den edelsten der Weine aus der Klasse des Valpolicella Classico, den Amarone, zu gewinnen.

Im Jahre 2008 beginnt mit der Produktion des Amarone die önologische Reise der Agricola Franchini.

Im antiken Gebäude, der Corte Forlago, findet man heute noch den alten Eisbrunnen aus der römischen Zeit und einen alten Trocknungsraum, welcher für die die Trocknung von Getreide genutzt wurde.

  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
  • Image
image

Im Geheimnis unserer Kellerei lassen wir die Magie der Zeit hochleben. Die Flaschen des Amarone gedeihen in der dunklen Stille, reichern sich Tag für Tag und Jahr für Jahr mit Gerüchen und Geschmäckern an und bereiten sich darauf vor, unbezahlbare Emotionen zu schenken.

Es braucht Zeit, Leidenschaft und Geduld um einen Franchini DOC herzustellen. Ein Wein der es schafft die Kunst, die Natur, den fruchtbaren Boden und die Feinheiten wie in einer Liebesromanze zu vereinen.